Applaus für Angelika Gruber

„An einem musikalischen Abend wie diesen, kann man Energie auftanken“, so eine Besucherin nach dem Konzert des Orchesters „Collegium Ennsegg“ am vergangenen Wochenende. Unter dem Titel „Symphonisch“ lud das fünfzig Musiker starke Ensemble rund um Christoph Bitzinger in die Stadthalle Enns ein. Am Dirigentenpult stand der Steyrer Konzertmeister Wolfgang Nusko. Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Solo-Oboistin Angelika Gruber. Sie schaffte es mit viel Persönlichkeit und Leidenschaft dem Publikum die Suite von Fini Henriques, ein außergewöhnliches Werk aus dem 20. Jahrhundert,  schmackhaft zu machen. Highlight des Abends war die bekannte Symphonie Nr. 8 in G-Dur von Antonin Dvorak. Schade, dass sich nur ein paar hundert Ennser die Zeit nahmen, um dieses klassische und hochwertige Konzerthighlight mitzuerleben. Videos vom Konzert gibt es auf YouTube, Fotos hier:

 

Geschenkstipp: “Betriebsanleitung für den Mann” – ein praktischer Ratgeber für Männer. Von Robert Karbiner und Florian Kobler. Mehr Infos.