Zeitreise in der Neubaugasse

Warum ist Wien so großartig? Weil es hier so etwas wie den Frühlingsflohmarkt in der Neubaugasse gibt. Zweimal pro Jahr verwandelt sich die rund zwei Kilometer lange Straße in ein Paradies für Schnäppchenjäger. Hier gibt es alles, was man nicht braucht, aber trotzdem gerne (wieder) haben möchte: Schallplatten, CDs, Schuhe, Antiquitäten, Bücher, Möbel, Lampen, Filmplakate und Kaffeedosen. Zwischen den Verkaufsständen gibt es auch immer wieder Livemusik und kulinarische Spezialitäten (Langos, Käse, Wurst, Stelzen,…) Morgen findet der Flohmarkt noch bis 19 Uhr statt, dann erst wieder am 26. und 27. September 2014. Fazit: Hinschauen lohnt sich, kaufen manchmal auch.

DSC_0549 DSC_0544 DSC_0546

Buchtipp: Pater Martin: Helfen. Lachen. Freude machen – Lustige und spannende Kurzgeschichten über die Abenteuer eines Franziskaners.