Klassische Konzerte in der Disco

Das Konzept der Yellow Lounge ist genial: Klassik-Künstler geben kurze Konzerte, aber nicht im barocken Stiftssaal, sondern in noblen, elektronischen Clubs. Zwischen den Acts legt ein DJ klassische Musik – von Bach bis Mozart – auf. Je später der Abend wird, desto elektronischer werden die Klänge und die Scheinwerfer und Visuals passen sich der Stimmung an. Am Donnerstag standen etwa der iranische Cembalospieler Mahan Esfahani,  die italienische Gamba-Virtuosin Maddalena Del Gobbo, der serbische Geigenspieler Nemanja Radulovic und das Janoska Ensemble live im Chaya Fuera auf der Bühne. Fazit: Entspannender kann ein Afterwork-Clubbing nicht sein!

Mahan Esfahani und Maddalena Del Gobbo

Mahan Esfahani und Maddalena Del Gobbo live im Chaya Fuera

Buchtipp: „BlöZinger – Und davon kann man leben?“ von Florian Kobler – ein humorvolles Taschenbuch über das schrägste Clown- und Kabarettduo Österreichs.

LED-Disco am Ennser Stadtturm

Enns hat eine neue Diskothek: Seit April erstrahlen jeden Abend LED-Leuchten am alten Stadtturm. Die bunten Lichter am traditionellen Wahrzeichen sollen daran erinnern, dass sich Enns seit 800 Jahren (dank einer Urkunde) als Stadt bezeichnen darf – und heuer dieses Jubiläum feiert. Einem Teil der Bevölkerung gefällt die neue „Stadtturmdisko“, manche Ennserinnen und Ennser sprechen eher von Lichtverschmutzung.

Disco am Ennser Stadtturm

Disco am Ennser Stadtturm

Buchtipp: “Pater Martin” –  Lustige und spannende Kurzgeschichten
über die Abenteuer eines Franziskaners. Infos und Blick ins Buch.