Fantasiebilder im XXL-Format

Claus Hager aus St. Florian ist unter die Künstler gegangen: Seit ein paar Monaten malt er Bilder, die frei in seinem Kopf entstehen. „Eigentlich zeichne ich schon mein ganzes Leben, jedoch waren das immer nur Skizzen auf Papier, die nach ihrer Vollendung immer im Mistkübel gelandet sind.“ Jetzt ist das anders. Claus möchte Werke für die Ewigkeit schaffen. Hauptsächlich malt er auf Keilrahmen, die mit Baumwolle bespannt sind. Für die Konturen verwendet er Edding-Marker und zum Ausfüllen Filzstifte mit intensiven Farben.

Gut Ding braucht Weile: Bis ein Werk fertig ist, können schon einmal 20 Stunden vergehen.

Gut Ding braucht Weile: Bis ein Werk fertig ist, können schon einmal über 20 Stunden vergehen.

Sein bisher größtes Kunstwerk entstand auf einer Zimmerwand in der Größe von 4,5x2,5 Meter.

Sein bisher größtes Kunstwerk entstand auf einer Zimmerwand in der Größe von 4,5×2,5 Meter.

Claus beginnt seine Werke meistens in der Mitte und erweitert sie dann Schritt für Schritt. Ein Vorzeichnen oder Planen gibt es bei seinen eigenen Werken nicht. Für Auftragsarbeiten ist er dennoch offen. „Finanziell geht es mir derzeit nur darum, dass meine Materialkosten gedeckt sind“, so Claus. Für ihn zählt die Freude, die er durch sein neues Hobby – das Malen – erhält.

Buchtipp: Pater Martin: Helfen. Lachen. Freude machen – Lustige und spannende Kurzgeschichten über die Abenteuer eines Franziskaners.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s