Alienmaterial aus Purbach

Ab einem gewissen Alter sehen einen die Leute komisch an, wenn man sich im Freibad bei der Wasserrutsche anstellt und dann voller Freude herunterrutscht. Nicht so im Purbacher Freibad. Dort gibt es nämlich keine anderen Badegäste. Zumindest nie, wenn ich mit Freunden – nach einer feucht-fröhlichen Nacht in der Kellergasse – dort ausnüchtere. Dabei gäbe es einen Wasserstrudel, Beachvolleyballplätze und Fischstäbchen mit Pommes um sagenhafte 2,80 Euro. Wie dem auch sei, das Rutscherlebnis wurde dokumentarisch festgehalten. Solches Material würde sich prima dazu eigen, ins Weltall geschickt zu werden. Aliens könnten einen wunderbaren Eindruck von der Rasse Mensch bekommen.

—-

Geschenkstipp: “Betriebsanleitung für den Mann” – ein praktischer Ratgeber für Männer. Von Robert Karbiner und Florian Kobler. Mehr Infos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s